Skip to content

Reform des ärztlichen Bereitschaftsdienstes in Sachsen abgeschlossen

3 Bereitschaftspraxen in Chemnitz etabliert

 

02.11.2021 | Chemnitz

Zentrale Vermittlungsnummer 116117 sowie zentrale Bereitschaftspraxen und Fahrdienst sind final umgesetzt. In Chemnitz wurden 3 Standorte mit unterschiedlichen Fachgebieten etabliert.

 

2018 begann die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen mit der Bereitschaftsdienstreform in Sachsen. Patient*innen sollten sich nicht mehr regelmäßig neu informieren müssen, welche Praxis wo und wann Bereitschaftsdienst hat. An 39 Standorten in Sachsen wurden zentrale Bereitschaftsdienstpraxen geschaffen, die insbesondere in den Abendstunden sowie Mittwoch- und Freitagnachmittag sowie an Wochenenden für die Bürger*innen der Regionen da sind. 

Zusätzlich wurde ein zentral organisierter Fahrdiensten mit medizinisch geschulten Fahrer*innen für die diensthabenden Ärzt*innen installiert, um auch immobile Patient*innen zu erreichen. Über die neu geschaffene ärztliche Vermittlungszentrale mit der Telefonnummer 116117 können Patient*innen sich aus jeder Region Sachsens beraten und vermitteln lassen. Ein einfacher Rundum-Service für die medizinische Versorgung Sachsen.

Die Lage in Chemnitz

 In Chemnitz wurden 3 Standorte für Bereitschaftspraxen mit unterschiedlichen Fachgebieten installiert:

  • Bereitschaftspraxis an den Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz, Zeisigwaldstr. 101, 09130 Chemnitz
    • Chirurgischer Behandlungsbereich
  • Bereitschaftspraxis am Klinikum Chemnitz, Flemmingstraße 4 (Haus B, EG), 09116 Chemnitz
    • Allgemeinmedizinischer Behandlungsbereich
    • Kinderärztlicher Behandlungsbereich
    • Augenärztlicher Behandlungsbereich
    • HNO-ärztlicher Behandlungsbereich
  • Bereitschaftspraxis am DRK Krankenhaus Rabenstein, Unritzstraße 23, 09117 Chemnitz
    • Allgemeinmedizinischer Behandlungsbereich

Interessierte Ärzt*innen können sich gern in den Dienstplan einbringen. Mehr Infos und Sprechzeiten der Bereitschaftspraxen finden Sie bei der KV Sachsen.